Wir sind für Sie da!

03364 2932-0

Startseite

Zählerstandserfassung – Umstellung auf Selbstablesung

Für die bevorstehende Zählerablesung der Strom- und Gasverbräuche aus dem Jahr 2020 kommt es in diesem Jahr zu einer Veränderung. Haben bisher die Mitarbeiter der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH im Auftrag des Netzbetreibers Kommunale Energieversorgung GmbH Eisenhüttenstadt die Zählerstände sowohl unserer als auch durch fremde Lieferanten versorgte Kunden abgelesen, so erfolgt in diesem Jahr die Ablesung durch den Kunden selbst.

Dies betrifft in diesem Jahr neu alle Haushalte in Schönfließ und Fürstenberg (mit Ausnahme der Stromabnahmestellen der Mieter der GeWi und der EWG). „Mit der Möglichkeit der Selbstablesung der Zähler wollen wir unseren Kunden unabhängig von unseren Ablesern die Möglichkeit geben, uns ihre Zählerstände bequem und einfach zukommen zu lassen. Dies bedeutet mehr Flexibilität, Unabhängigkeit und mehr Zeit", erklärt Robert Böswetter, Geschäftsführer der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH. Hierzu erhalten die Kunden in der KW 51 eine vorgedruckte Ablesekarte, mit der sie uns ihre Zählerstände portofrei mitteilen können.

Noch einfacher können uns die Kunden Ihre Zählerstände online unter Zählerstand mitteilen oder sie nutzen den auf der Ablesekarte aufgedruckten personalisierten QR-Code, der die Zählerstandsmitteilung unkompliziert und schnell via Abscannen mit dem Tablet oder Smartphone ermöglicht.

Weitere Möglichkeiten sind die persönliche Abgabe der Zählerstände in unserem i-point in der Oderlandstraße 25 in Eisenhüttenstadt oder per Mail an zaehlerstand@swehst.de. Die Zählerstände sollten zum 31.12.2020 abgelesen und uns bis spätestens 07.01.2021 mitgeteilt werden. Bei fehlenden und nicht plausiblen Zählerständen werden die Verbräuche anhand des vorliegenden Vorjahresverbrauchs geschätzt. Weiterhin möchten wir um Verständnis bitten, dass aus organisatorischen Gründen keine telefonische Meldung der Zählerstände möglich ist.